Zertifizierungskosten

Prinzipiell teilen sich die Zertifizierungskosten in die Zertifizierungsgebühren sowie die Honorarkosten des BNK-Auditors auf. Die Zertifizierungsgebühren beinhalten dabei die gesamte Durchführung des Zertifizierungsprozesses von Seiten der Zertifizierungsstelle BiRN und werden bei der Anmeldung des Projektes berechnet. Die Honorarkosten des BNK-Auditors sind dabei abhängig von Größe, Art und Umfang Ihres Bauprojektes und werden für jedes Projekt individuell zwischen Bauherr und Auditor verhandelt.

 

 

Zertifizierungsgebühren:

 Gebäudetyp  Zertifizierungsgebühren (zzgl. MwSt.)
  Einfamilienhaus*: 595,- €
  Zweifamilienhaus: 795,- €
  Dreifamilienhaus: 995,- €
  Vierfamilienhaus: 1.295,- €
  Fünffamilienhaus: 1.495,- €

 *Einfamilienhäuser mit Einliegerwohnung, jede Doppelhaushälfte und  jedes Reihenhaus werden als Einfamilienhäuser berechnet. Bitte beachten Sie auch unsere Mengenrabatte für Hersteller.

 

Weiterführende Leistungen, wie zusätzliche Konformitätsprüfungen werden von BiRN gesondert abgerechnet. Durchführung einer dritten Konformitätsprüfung bei nicht vorliegenden Dokumenten bis max. 6 Kriterien 195 € (zzgl. MwSt.) und jedes weitere Kriterium 50 € (zzgl. MwSt.).

 

Honorarkosten für den Auditor:

Honorarkosten für die Leistung des BNK-Auditors sind nicht in den oben genannten Zertifizierungsgebühren enthalten. Die Kosten für die Auditorenleistungen sind abhängig von Ihrem individuellen Bauprojekt. Bitte vereinbaren Sie das Honorar mit Ihrem Auditor vorab. Ihr BNK-Auditor wird Sie zudem vor der Projektanmeldung über optionale weiterführende Kosten für die Leistungen von Fachplanern  informieren (z.B. Innenraumluftmessung, etc.).

 

Beispielkosten für ein durchschnittliches Einfamilienhaus:

Insgesamt können Sie als Daumenregel für die Durchführung der Zertifizierung je nach Größe des Hauses mit Gesamtkosten in Höhe von ca. 1-2 % der Baukosten Ihres Eigenheimes rechnen (ohne Grundstückskosten). Bei einem durchschnittlichem Einfamilienhaus mit Baukosten von beispielsweise 250.000 € fallen somit Zertifzierungskosten von ca. 3.500 € zzgl. MwSt. (= Zertifizierungsgebühr + Honorar des Auditors) an. Bei aktiver Unterstützung des BNK-Auditors durch den Bauherren zur Sortierung und Sammlung der Unterlagen können der Arbeitsaufwand sowie die Honorarkosten des Audtors weiter gesenkt werden. Die KfW-Bank bezuschusst seit 1. April 2016 die Hälfte der Zertifizierungskosten (Zertifizierungsgebühren als auch Honorar des Auditors) bis zu maximal 4.000 € je Projekt. Bitte stimmen Sie die Beantragung von KfW-Fördermitteln direkt mit Ihrem Auditor ab. Der KfW-Zuschuss kann nur für KfW-Effizienzhäuser (KfW55, KfW40 und KfW40+)  in Kombination mit dem KfW-Programm 153 beantragt werden. Anträge für die KfW-Förderungen im Programm 431 müssen zudem vor Baubeginn des Hauses gestellt werden. Informationen zur KfW-Förderungen finden Sie hier.