So melden Sie Ihr Haus für ein Zertifizierungsprojekt bei BiRN an

 

1. Auswahl eines zugelassenen BNK-Auditors

Vor Projektanmeldung sollten Sie bereits einen BNK-Auditor für die Zertifizierung auswählen. Bei Bedarf kann dies auch noch nach der Anmeldung in Absprache mit BiRN durchgeführt werden. Der Auditor kann Sie jedoch bei der Projektanmeldung bereits unterstützen. Hier finden Sie einen Auditor.

 

2. Ausfüllen des Anmeldeformulars

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen: Anmeldeformular

 

3. Senden des Anmeldeformulars an BiRN

Schicken das Formular per E-Mail an mittermeier@bau-irn.de

 

4. Anmeldebestätigung und Unterzeichnung des Zertifizierungsvertrags

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit Projektnummer sowie einen Zertifizierungsvertrag für Ihr Projekt zugeschickt. Der Zertifizierungsvertrag regelt den Zertifizierungsprozess zwischen dem Antragsteller für die Zertifizierung und BiRN. Ein Muster des Zertifizierungsvertrags kann ab Mai 2016 heruntergeladen werden: Musterzertifizierungsvertrag

 

Anmeldevoraussetzungen:

  1. Projekte zur Zertifizierung können prinzipiell von Bauherren, Herstellern als auch Auditoren und sonstigen Personen formal bei BiRN angemeldet werden. Bei Beantragung einer KfW-Förderung im Programm 431 zum Zuschuss für die Zertifizierungskosten ist jedoch zu beachten, dass der Antragsteller der KfW-Förderung zugleich auch der Vetrtragspartner für den Zertifizierungsprozess sein muss, um den Zuschuss ausbezahlt zu bekommen.
  2. Die Fertigstellung bzw. der Erstbezug Ihres Eigenheimes liegt zum Zeitpunkt der Projektanmeldung nicht länger als 3 Jahre zurück. In bestimmten Ausnahmefällen kann projektabhängig durch BiRN eine weiter zurückliegende Dauer genehmigt werden.
  3. Ihr Projekt umfasst nicht mehr als fünf Wohneinheiten (höchstens Fünffamilienhaus).
  4. Ihr geplantes bzw. gebautes Eigenheim ist bzw. wird auf deutschem Staatsgebiet errichtet.

Zertifizierungskosten:

Die Zertifizierungskosten können Sie hier einsehen