Zweitägiges Grundausbildungsseminar zum Auditor für das Bewertungssystem Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK) am 10.10.2017 und 11.10.2017 in Kassel in Kooperation mit dem ZUB Kassel

JETZT ANMELDEN!

Im Jahr 2015 wurde das neue Gütesiegel „Bewertungssystem Nachhaltiger Kleinwohnhausbau (BNK)“ für Ein- bis Fünffamilienwohnhäuser vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) veröffentlicht. Ziele des Gütesiegels sind die Umsetzung und Gewährleistung von zukunftsfähigen und nachhaltigen Wohngebäuden sowie die Verbesserung der Gebäudedokumentation. Hierbei berücksichtigt das BNK-System neben Themen der Energieeffizienz, soziale und ökonomische Aspekte, ebenso wie die Umweltwirkungen eines Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus. Seit April 2016 wird die Anwendung des Zertifizierungssystems auch von der KfW-Bank gefördert. Mit erfolgreichem Abschluss des Seminars erhalten Sie die Zulassung zum BNK-Auditor (BiRN) und sind berechtigt Zertifizierungen zum Nachhaltigen Bauen im Rahmen des BNK-Systems durchzuführen. Neben der Grundausbildung können weitere Themen, wie die Ökobilanzierung und Lebenszykluskosten, in einem anschließenden Vertiefungsseminar praxisnah vertieft werden. Die dort vorgestellten Praxisübungen stellen zudem Bestandteile der Hausarbeit dar.

 

Anmeldung: Senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an info@bau-irn.de


Termin: 10.10.2017 und 11.10.2017

Veranstaltungsort: Zentrum für umweltbewusstes Bauen Kassel (Schulungscenter ZUB), Gottschalkstraße 28, 34127 Kassel (Infos auf ZUB Webseite)

Teilnahmegebühr: 1.595 € zzgl. MwSt. (1.395) € BiRN-Lizenznehmer)

Referenten: Prof. Dr. Natalie Eßig, Paul Mittermeier, ggf. Gastreferent

Bei gleichzeitiger Teilnahme am Seminar „Ökobilanzierung und Lebenszykluskosten von Gebäuden– Theorie und Praxis“ am 12.10.2017 umfasst die Teilnahmegebühr für alle drei Tage 1795,00 zzgl. MwSt. (1.595 € BiRN-Lizenznehmer)

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 10 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude) und 10 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Die Mindestteilnehmerzahl des Seminars beträgt acht Teilnehmer.

 

Programm:

BNK-Ausbildung Seminartag 1 (10.10.2017): 

10:00 bis 13.00h: 

Modul 1: Allgemeine Grundlagen zur Nachhaltigkeit 
Begrüßung 
Vorstellung Zertifizierungsstelle BiRN (Bau-Institut für Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit GmbH) 
Einführung Nachhaltiges Bauen
Kurzvorstellung BNK-System (Inhalte)
Vorteile/ Chancen von Nachhaltigkeitszertifizierungen und -bewertungen
Vorteile für Bauherren, Planer und Bauträger 
Förderung durch KfW 

11:30 bis 11:45: Kaffeepause

Modul 2: Zertifizierungsprozesse BNK

Kosten einer BNK-Zertifizierung, Verträge und Abläufe
Aufgaben eines BNK-Auditors (BiRN)
Nachhaltigkeitszertifizierungsprozess in der Praxis - erforderliche Schritte zum Zertifikat 
Integration von Nachhaltigkeitskriterien in den Planungsprozess (Planung, Ausschreibung, Vergabe und Bauausführung)


13:00 bis 14:00 Uhr:
Mittagspause

14:00 bis 17.00h: 

Modul 3: BNK-Bewertungsmethodik und Inhalte 
Übersicht BNK-System und Bewertungsmethodik 
Themenblock: Soziokulturelle, funktionale und ökologische Kriterien

  • Komfort und Behaglichkeit (Schallschutz, Sicherheit etc.)
  • Nutzerfreundlichkeit
  • Barrierefreiheit

 

BNK-Ausbildung Seminartag 2 (11.10.2017):
10:00 bis 13.00h: 

Fortsetzung Modul 3: BNK-Bewertungsmethodik und Inhalte 

  • Ressourcen- und Energieeffizienz 
  • Bauprozessqualität und Gebäudedokumentation


Modul 4: Grundlagen der Lebenszyklusanalyse von Gebäuden

Ökonomische Qualität und Lebenszykluskostenrechnung (Theorie) 
Grundlagen der Ökobilanzierung – (Theorie)

Modul 5: Grundlagen der Wohngesundheit (Baubiologie)
Themenblock: Wohngesundheit / Innenraumhygiene 

  • Allgemeine Einführung 
  • Schadstoffe in der Innraumluft 
  • Messverfahren (Aktive und passive Probenahme)
  • Messprotokolle und relevante Inhalte BNK

Themenblock: Trinkwasserhygiene 

  • Allgemeine Einführung 
  • Schadstoffe und Keime im Trinkwasser 
  • Messverfahren
  • Messprotokolle und relevante Inhalte für BNK

13:00 bis 14:00 Uhr:

Mittagspause

14:00 bis 17.00h: 

Modul 6: Dokumentation / Nachweisführung im BNK-System
Kurzvorstellung Dokumentationstool: BNK Software 
Kurzvorstellung eLCA
Vorstellung BNK-Dokumentationshandbuchs und der Musterdokumentationen 

Modul 7: Hausarbeit 
Vorstellung der verpflichtenden Hausarbeit

Modul 8: Abschlussprüfung (Multiple-Choice)

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Optionales Vertiefungsseminar zur Lebenszyklusanalyse von Gebäuden anhand des eLCA-Tools des BBSR


Termin: 12.10.2017

Veranstaltungsort: Zentrum für umweltbewusstes Bauen Kassel (Schulungscenter ZUB), Gottschalkstraße 28, 34127 Kassel (Infos auf Webseite des ZUB)

Teilnahmegebühr: 495,- € zzgl. MwSt. (395,-) € BiRN-Lizenznehmer)

Referenten: Prof. Dr. Natalie Eßig, Paul Mittermeier, ggf. Gastreferent

Bei gleichzeitiger Teilnahme am Grundausbildungsseminar für BNK-Auditoren am 10.10 und 11.10 umfasst die Teilnahmegebühr für alle drei Tage 1795,00 zzgl. MwSt. (1.595 € BiRN-Lizenznehmer)

1 Tages Seminar | dena Punkte sind beantragt

Anmeldung: Senden Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an info@bau-irn.de  oder per Fax an +49 951 2098-328

 

Energieeffizienz-Expertenliste:

5 P Wohngebäude, 5 P Nichtwohngebäude sind bei der dena beantragt.

Die sogenannten „ Graue Energie“, welche für die Herstellung, Transporte und Entsorgung der Baumaterialien eingesetzt wird, wird bisher in der Planung von Gebäuden vernachlässigt. Zukünftig sollte die Gebäudeplanung den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes umfassen und nicht nur einseitig den Gebäudebetrieb abbilden. Hierzu ist es notwendig die Instrumente der Lebenszyklusanalyse wie Ökobilanzierung und Lebenszykluskostenrechnung bereits in der frühen Planung eines Gebäudes einzusetzen. Im Seminar üben Sie anhand eines praktischen Beispiels an einem Einfamilienhaus, wie Sie mit einem kostenlosen Software-Tool (eLCA) des BBSRs die Ökobilanzierung und Lebenszykluskostenrechnung in Ihre Planung integrieren können und im Rahmen von BNK-Gebäudezertifizierungen korrekt anwenden.

Themen und Inhalte:

Modul 9: Handhabung und Benutzung von eLCA des BBSR zur Lebenszyklusplanung

  • Vorstellung Tools am Markt (Vorteile, Nachteile, Kosten, etc.)
  • Vorstellung ökobau.dat (Aufbau, Inhalt, Erläuterung, Probleme, etc.)
  • Funktionsumfang eLCA - Demonstration des Programms (keine aktive Mitarbeit)
  • „Allgemeiner Aufbau eLCA, Projekt anlegen, Baukonstruktionen für LCA, Energiebedarf der Nutzungsphase in LCA, LCC-Berechnung, Auswertung“
  • Genauigkeit und Abschneidekriterien für LCA in der Praxiseingabe (Sensitivitätsanalyse)
  • Erläuterung Reportingfunktionen und Berichtserstellung (Exportieren von Projekten, PDFs, etc.)
  • Auswertung der Gebäudemassen (Stoffbilanz)
  • Auswertung und Einschätzung der Ergebnisse für Wirkungskategorien (Wirkungsbilanz)
  • Auswertung der LCC-Ergebnisse
  • Interpretation der Ergebnisse und Möglichkeiten zur Erkennung von Fehleingaben im Vorfeld

 

Modul 11: Praxisübung Lebenszyklusanalyse eines EFHs in der Planung

  • Eingabe Bauteilvarianten eines zweiten EFH Entwurfs
  • Eingabe Energiebilanzvarianten des EFH Entwurfs in eLCA und Energieberatersoftware
  • Eingabe Lebenszykluskostenvarianten EFHs
  • Auswertung der erstellten Varianten
  • Vergleich von Varianten hinsichtlich LCA und LCC über Gesamtlebenszyklus
  • Optimierung von Varianten (Ermittlung optimale Variante)

 

Modul 12: Schnittstelle eLCA - Dokumentationstool zur BNK-Zertifizierung

  • Schnittstellen eLCA-Tool und Zertifizierungen
  • Vorstellung Dokumentationstool am Beispiel der BNK Software
  • Erläuterung der Nachweisführung in der Praxis
  • Tipps zur Dokumentensammlung und in der Praxis